Kategorie: Recht

Emerson, Ralph Waldo

Ralph Waldo Emerson (1803-1882), war einer der Gründer des Transzendentalismus, einer philosophischen, literarischen und kulturellen Bewegung, die spirituelle Einheit mit der Natur, Vertrauen in die innere Erfahrung und Ablehnung der sozialen Konformität propagierte.

Magna Charta

Die 1215 vereinbarte Magna Charta war ein Friedensabkommen zwischen dem englischen König John und einer Reihe von rebellischen Feudalherren. Die in den 61 Artikeln festgelegten Freiheiten, Pflichten und Regelungen sind ein Vorläufer eines Verfassungsrechts.

Republik

Der klassische Republikanismus war eine Bewegung zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert, die sich mit der richtigen Form der Regierung beschäftigte. Konzepte wie die Begrenzung der Regierungsmacht und die Gewaltenteilung finden hier ihre Ursprünge.

Migration

Die globale Migration als Zuzug von Menschen aus verschiedensten Ländern stellt die Demokratien vor zwei zentrale Fragen: Wer darf kommen und wer darf ein Staatsbürger werden?

Spontane Ordnung

Die Theorie der spontanen Ordnung zeigt, wie durch die freien Handlungen der Individuen unter dem Recht eine komplexe Ordnung entstehen kann. Sie ist damit essentiell für die liberale Gesellschaftstheorie.

Rawls, John

Mit seinem Werk A Theory of Justice ist John Rawls (1921-2002) der möglicherweise einflussreichste politische Philosoph des 20. Jahrhunderts. Er sprach sich für einen egalitären Liberalismus aus.

Pornographie

Als Pornographie bezeichnet man die grafische Darstellung der menschlichen Sexualität mit dem Zweck, sexuell zu erregen. Solche Darstellungen existieren seit jeher und über alle kulturellen Grenzen hinweg.